WIRBELSÄULEN-SCHMERZTHERAPIE



„Schmerzfreie Lebensqualität – unsere Therapie ist schonend, schnell wirksam, ambulant.„
Ihr Team des Radiologischen Zentrums Mühlhausen

PRT der Lendenwirbelsäule

In unserer Praxis sehen wir täglich bestätigt, dass chronische Rückenschmerzen sehr weit verbreitet sind und die Lebensqualität der Betroffenen massiv beeinträchtigen. Viele konservative Therapien sind langwierig und helfen Patienten nicht in erwünschtem Maße. Wir verzeichnen seit Jahren sehr gute Erfolge mit den minimalinvasiven Wirbelsäulen-Schmerztherapien unter Kontrolle der Computertomographie (CT).

Bei dieser Therapieform injiziert der Radiologe ein antientzündliches Präparat zusammen mit einem lokalen Betäubungsmittel unmittelbar an den individuellen Schmerzherd. 80% unserer Patienten verspüren nach unserer Behandlung eine deutliche Linderung oder komplette Schmerzfreiheit. Selbst nach erfolglosen Operationen helfen wir damit vielen Menschen, ihre Lebensqualität wieder zu gewinnen.

In Absprache mit dem überweisenden Kollegen (Ihrem Orthopäden oder Schmerztherapeuten zum Beispiel) wählen wir das für Sie geeignete Verfahren aus. Natürlich sprechen wir mit Ihnen ganz ausführlich das notwendige Vorgehen ab und geben Hinweise zum Verhalten nach der Injektion.

  • So läuft Ihre Untersuchung ab
So läuft Ihre Untersuchung ab

Nachdem Sie bequem in Bauchlage auf dem Untersuchungstisch liegen, wird eine so genannte Einstellmessung vorgenommen. Dabei werden die Einstichstelle und der „Weg“ der Injektionsnadel elektronisch simuliert.

Nach örtlicher Betäubung führt Ihr Radiologe eine dünne Injektionsnadel entweder an

  1. eine gereizte Nervenwurzel (PRT – periradukuläre Therapie) oder
  2. die schmerzhafte Stelle des Bandscheibenvorfalls (epidurale Therapie) oder
  3. das entzündete Wirbelgelenk (Facettentherapie).

Dabei gibt ihm der Computertomograph (CT) millimetergenau den Weg vor.

Mit der Injektion eines entzündungshemmenden Mittels direkt an der betroffenen Stelle ist die Therapie dann auch schon abgeschlossen.

Die gesamte Behandlung dauert nicht länger als 3 bis 5 Minuten.

  • Unser CT-Gerät
Unser CT-Gerät

Unser Ärzte-Team hat sich für ein CT-Modell entschieden, bei dem die Strahlenbelastung enorm reduziert ist. Es handelt sich um das Optima CT520 der Firma General Electric. Dieses Gerät sichert die Halbierung der Strahlendosis im Vergleich zu Vorgängergeräten und ermöglicht uns deutlich verkürzte Untersuchungszeiten. Für Sie ein spürbarer Gewinn an Wohlgefühl und Sicherheit.

Fragebogen Wirbelsäulen-Schmerztherapie herunterladen

Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und bringen ihn zu Ihrem Termin mit. Vielen Dank!

Ich unterstütze Sie während Ihres Termins und stehe Ihnen bei!

– Ihre Marion Ebersoll

© 2018 Radiologisches Zentrum Mühlhausen

Liebe Patienten,

im Zeitraum vom 08. Mai bis zum 17. Mai 2019

führen wir KEINE Mammographie durch.

Ab Montag, den 20. Mai 2019 stehen wir für diese Untersuchung wieder in gewohnter Weise zur Verfügung.